Vinaora Nivo Slider 3.x

Studienfahrt nach Weimar

Studienfahrt nach Weimar!

Im März fuhren die Klassen 9.1 und 9.2 nach Weimar. Die Anfahrt am Montag geriet problemlos und am Dienstag ging es schon los, um bequem mit dem Bus die Gegend zu erkunden. Auf der Wartburg konnten wir vieles lernen. In der Wartburg sahen wir die restaurierten Fresken, die das Leben der Elisabeth darstellten, die ihr Leben den Armen gewidmet hatte. 1521/22 hielt sich der Reformator Martin Luther als 'Junker Jörg' hier versteckt und übersetzte während dieser Zeit das Neue Testament der Bibel. Seine Arbeitsstube ist dort bis heute zu sehen. Einige von uns beharrten darauf, dass sie dort den Tintenfleck gesehen hatten, denn Luther hatte, so erzählt man sich, auf den Teufel, der sich im Kamin versteckt hat, sein Tintenfass geworfen. Im Festsaal der Wartburg trafen im 19. Jhd. sich die Studenten, die gegen die Kleinstaaterei und für Demokratie waren. Heute bekommen dort die Schüler Eisenachs ihr Abitur überreicht. Den Nachmittag verbrachten wir im Bachhaus Eisennach und bewunderten die transportablen Cembali. Am Mittwoch ging es nach Buchenwald und wir bekamen eine sehr gute Führung und konnten viele Fragen stellen. Besonders schockierend war die Geschichte, dass die gesamten Lagerinsassen beim Morgenappell solange stehen mussten, bis geflohene Gefangene gefunden waren. Im Winter sind bei diesen über viele Stunden gehenden Appellen viele Gefangene, für alle sichtbar, gestorben. Auch wurde uns klar, wie auf eine perfide Art und Weise Hoffnung aufrechterhalten wurde, indem einige Gefangene, die etwa bei der Herstellung von Kriegswaffen arbeiteten besser behandelt wurden als andere. Dadurch wurde der Anschein von Normalität erweckt, an einem Ort in dem es keine Menschlichkeit mehr gab. In der Zahl von 56.000 ermordeten Menschen verstecken sich viele Einzelschicksale: Dietrich Bonhoeffer war dort kurz vor der seiner Ermordung, der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Deutschlands, Ernst Thälmann wurde bei den Verbrennungsöfen erschossen und einige Mitglieder der abgesetzten französischen Regierung wurden in gesonderten Baracken festgehalten. Schließlich wurden sehr viele russische Kriegsgefangen hingerichtet, was natürlich ein Verstoß gegen die Haager Landkriegsordnung war, die vorsah Kriegsgefangene menschlich zu behandeln. Der Tag wurde abgeschlossen mit einem Besuch in Jena im Planetarium, wo wir eine Multivisionschau über die Geburt der Erde erleben konnten. Den Donnerstag verbrachten wir in Weimar und besuchten das Goethehaus und den naheliegenden Park an der Ilm. Wir lernten in der Führung, was für ein Machertyp Goethe gewesen ist, der bestätig arbeitete, als Politiker aktiv war und sogar gegen die Sitten der Zeit unverheiratet mit einer Frau zusammenlebte. Er sammelte viel, und zwar nicht nur Kunst, sondern auch Mineralien, da er auch ein Bergwerk verwaltete. Der Tag endete in Erfurt, dort konnten interessierte Personen noch an einer abendlichen Wanderung durch die wunderschöne Altstadt mit der Krämerbrücke mitmachen, auch dort lernten wir noch etwas über Goethe, nämlich, dass er seine Weinrechnungen in Erfurt nicht bezahlt hatte. Im Schneeregen fuhren wir am Freitag dann an Leipzig vorbei zurück, Gottseidank wurde das Wetter danach schnell besser. Insgesamt war dies eine sehr schöne Studienfahrt, bei der wir an vielen, für Geschichte und Kultur sehr wichtigen Orten waren, die uns immer weiter beschäftigen werden.

Mehr Bilder zum Event gibt es hier (klick hier).

Ankündigung

10.-14.09.2018
Kl. 5: Projektwoche Schüleraustausch mit der polnischen Partnerschule aus Stettin

Fr., 14.09.2018
Kl. 7 und 8: Projekttag Besuch der MeLa in Mühlengeez

Sa., 15.09.2018
Umweltprojekt Teilnahme am Coastal Clean Up Day

Mi., 19.09.2018, 17:00 Uhr
Elternversammlungen in den Klassen 5 bis 12

Mo., 24.09.2018
Schulmathematik-Olympiade Klassen 5 bis 12
Grundschulsportfest

Di., 25.09.2018
Leichtathletik-Vierkampf Kl 5 bis 10

Stellenausschreibung
(klick hier)

Ausschreibung Kita- und Schulversorgung
(klick hier)

Infos Schülerbeförderung Schuljahr 2018/19
(klick hier - Information)

Mehr Bilder zum Thema

Mehr Bilder zum Artikel gibt es in der Rubrik Fotos aus der Gesamtschule